Freizeit Volksbühne Pfäffikon SZ

 

Aufführungen 2018

Toskana Barbara

Komödie in zwei Akten von Bernd Spehling

Dialektbearbeitung: Fritz Klein

Inhalt: 

Nein, Barbara neigt nicht zur Gewalt. Aber im toskanischen Ferienhaus gönnt sich unsere Protagonistin in diesem Stück schon mal hier und da eine Prise Randale. - Wenn`s der Liebe hilft. Denn hier in der Toskana trifft sie sich seit Jahren mit ihrem Heissblut Edi, sprich Eduardo, um zu zelebrieren, was bei Ehemann Hansruedi längst vergessen scheint. Und so wird Barbara immer erfinderischer, wenn es darum geht, ihr sonniges Liebesnest von Zeit zu Zeit mehr oder weniger beherrscht zu demolieren. So kann sie immer wieder von der Schweiz anreisen um mit Edi, der in der Toskana lebt, "die Reparaturarbeiten" persönlich zu beaufsichtigen. Bis heute... hat diese Tarnung funktioniert.

Aber ausgerechnet jetzt denkt ihr Mann an den 30. Hochzeitstag und kommt, zusammen mit den Kindern, in die Toskana. Ab jetzt gerät alles aus den Fugen: Tochter Denise bekehrt selbst Handwerker Paul zur Esoterik, Sohn Daniel "erzieht" Eduardo zum Kellner und die rational denkende Schwiegertochter überzeugt Hansruedi, das reparaturanfällige Ferienhaus zu verkaufen.

Ein Drahtseilakt für Barbara. Denn jetzt muss sie nicht nur ihrem Mann das Ferienhaus schmackhaft, sondern es gleichzeitig den Kaufinteressenten madig machen.